Besonderer Architekturstil aus alt und neu

Auf dem geschichtsträchtigen Areal, welches sinnbildlich für den industriellen Aufschwung der Zeit von vor etwa 150 Jahren steht, befinden sich auch die Waggonhallen der einstigen Eisenbahnwagen- und Maschinenfabrik Van der Zypen & Charlier. Die teils denkmalgeschützten Hallen mit dem imposanten Dachtragwerk, in denen früher die Wagen der Wuppertaler Schwebebahn sowie viele weitere Waggons von Van der Zypen & Charlier konstruiert wurden, bleiben mittels Sanierung komplett erhalten.

Das Gebäude wird durch das Zusammenspiel von alten und neuen Materialien in Kombination mit der Erhaltung wertvoller historischer Bausubstanz einen besonderen Charakter erhalten und mit seinem wieder hergestellten Industriecharme die besondere Atmosphäre des urbanen Quartiers prägen. Zukünftig soll darin eine Art zentraler Marktplatz als Co-Working- und Open-Space-Konzept mit Multi-Use-Flächen und Kreativ-Werkstätten für verschiedene Nutzer Platz finden. Auch eine Nutzung durch gastronomische Anbieter wird geprüft.

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Information:

|

Gewerbeimmobilien

Direkt am neuen Quartiersplatz

Auftakt an der Deutz-Mülheimer Straße

Neubau mit CO2-Zero-Emission

Besondere Mischung aus Alt und Neu

Bestandsbau in neuem Glanz

Modernisierte Bestandsbauten

Denkmal im Herzen des Quartiers

Schwung für individuelle Geschäftsideen

Nutzungsarten